MEDITATION:

Mittlerweile ist bekannt und wissenschaftlich belegt, dass Meditation auf allen Ebenen des menschlichen Lebens – Gesundheit, persönliche Entwicklung, Qualität des alltäglichen Seins, Zugang zur eigenen Spiritualität – positive Auswirkungen hat. Ein Großteil unseres menschlichen Potentials wird nicht genutzt. Meditation ist eine verlässliche Möglichkeit unserem Potential auf allen Ebenen näher zu kommen und es zu utilisieren.
Jede Person kann meditieren – vorausgesetzt sie bringen Geduld und etwas Experimentierfreude mit, den Mut sich selber besser kennen zu lernen, und Ausdauer, in allen Facetten des Lebens mit sich selber zu sein.
Shunryu Suzuki sagte: “Im Anfängergeist gibt es viele Möglichkeiten, im Geist des Experten nur wenige“ Meditation lehrt mich auch immer wieder zum Anfängergeist zurückzukehren.

Alles ist eine Gewohnheit. Angst, Mut, Liebe, Hass, Sprechen, Schweigen, Geben, Nehmen, Dankbarkeit, Undankbarkeit, Aufbau, Zerstörung, Freundlichkeit, Unfreundlichkeit usw. Unsere Gewohnheiten sind die Säulen, die unser Leben halten. Welche dieser Muster sind es wert gelebt zu sein und werden?

Meditation hat mir auch Dankbarkeit noch näher gebracht.
Dankbarkeit ist etwas wichtiges für mich – Dankbarkeit hält nichts und nirgendwo fest. Sie lässt mich immer wieder im Augenblick ankommen.
Dankbarkeit fühle ich auch, wenn ich sehe, dass Menschen etwas für sich selber tun. Der eigenen Atmung und dem Körper ein Stück näher kommen und dies immer wieder im Augenblick integriert um präsent zu sein.